Öffnungszeiten & Info:

Biergarten:

Montag Ruhetag

Di.- Do.: 16:00 – 23:00

Fr.: 16:00 – 00:00

Sa.: 13:00 – 00:00

So. und Fei.: 11:00 – 22:00

Küche:

Di.-Fr.: 16:00 – 21:00

Sa.: 13:00 – 21:00

So.: 12:00 – 20:00

Reservierungen:

bitte mindestens 1 Tag vorher.

Wir vergeben nur ein kleines

Kontingent an Reservierungen

damit für jeden auch ohne

Reservierung ein Platz frei ist.

Liebe Elmores-Freunde,

Nach einem blühenden Mai kommen wir jetzt in den Sommermonat Juni und haben ein buntes Programm für euch zusammengestellt.
Am 15.06.24 kommt Kaus der Geiger mit dem Ruki-Werch- Trio auf unsere Elmores-Bühne ab 19:00 Uhr mit einem Kostenbeitrag von 10 Euro. Seid gespannt auf politisch „aufmüpfige“ und systemkritische Lieder.
Am letzen Juni Wochenende können wir eine ganz besondere Herzensangelegenheit verkünden. Nun schon zum sechsten Mal findet das „Fest der Menschlichkeit“ statt. Es beginnt am 28.06.24 im Rahmen unseres Kleinkunstabends. Am 29. & 30.06 geht es dann weiter mit einem Programm aus Aufklärung, Diskussionen und besonders der Frage „Was kann ich tun?“ Am Samstag behandeln wir die Themenbereiche „psychische Krankheiten“ und „Fluchtursachen“ und am Sonntag „Klima“ und „Demokratie“. Das ganze Runden wir ab mit kleinen musikalischen Highlights sowie verschiedenen Workshops und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm. Von einer Hüpfburg bis zu Kinderschminken und kreativen Workshops ist alles wieder dabei. Wir nehmen euch mit in ein Wochenende voller interessanter neuer Möglichkeiten und Perspektiven. Lasst uns nicht die Augen verschließen, denn nie war das Thema Menschlichkeit wichtiger als jetzt! Das genaue Line-Up findet ihr auf unserer Homepage unter „Festival der Menschlichkeit“.
Wir sind gespannt auf diesen vielseitigen Monat Juni mit einem inspirierenden Programm zum Nachdenken sowie Diskutieren aber auch zum gemeinsam Sein und genießen.
Der Ticket-Vorverkauf für unsere Siegtal-Konzerte läuft.
Mit voller Vorfreude in Hinblick auf die Sommermonate
Euer gut gelauntes Elmores- Team

Samstag 15.06.2024, 19:00 Uhr, Kostenbeitrag 10 €

Ruki- Werch- Trio

Als vor über 50 Jahren mit „aufmüpfig“ das erste „Wort des Jahres“ gekürt wurde, war Klaus von Wrochem Anfang 30. Gerade aus den USA zurück, wo er Moderne Komposition studiert hatte, war er Teil der Hippiebewegung und wuchs zurück in Deutschland zu einer Ikone der linksalternativen Szene heran: Klaus der Geiger, wie er fortan hieß, gilt als bekanntester Straßenmusiker Deutschlands.

Zu den Gruppen, mit denen er regelmäßig auftritt, gehört seit einem illegalen Auftritt vor dem Palast des weißrussischen Präsidenten Lukaschenko im Jahr 2000 das Trio „Ruki Werch“ (russ.: „Hände hoch“): Thomas Fronza und Uwe Dove begleiten Klaus den Geiger, dessen politische Lieder nichts von ihrer Aktualität, Anarchie und Systemkritik verloren haben. Klaus der Geiger ist auch mit 83 Jahren ungebrochen: aufmüpfig.

28.06. – 30.06.24

Festival der Menschlichkeit

Seit nun sechs Jahren organisiert das Elmores das „Festival für mehr Menschlichkeit“. Das Elmores ist ein Ort der Begegnung, ein Ort, an dem alle Menschen willkommen sind. Wie wir leben, fällt nicht vom Himmel, sondern das gestalten wir – gemeinsam. Indem wir miteinander reden, uns austauschen, bei Begegnungen auf Augenhöhe. Wenn diese Räume durch das Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit zum Schweigen gebracht werden, trocknet Demokratie aus. Orientierungslosigkeit, Angst, Unsicherheit machen sich breit, es wird eng, feindselig, Gesellschaft spaltet sich und die Sehnsucht nach einfachen Lösungen breitet sich aus. Dem möchten wir gemeinsam mit unseren Gästen etwas entgegensetzen. Mit Lust und Liebe und viel Spaß für alle, die dabei sind.

Gemeinsam mit Künstler*innen, Expert*innen und Betroffenen laden wir Euch dieses Jahr zum zweiten Mal zu einem „democracy space“ ein: gemeinsam zu diskutieren, vielleicht auch mal mit Menschen, die (noch) nicht an Eurem Tisch sitzen, Eure Meinung kundzutun und sichtbar zu machen und nicht nur Denkanstöße mitzunehmen, sondern auch Eure Ideen für alle sichtbar zu machen. Lasst uns gemeinsam etwas bewegen!

Wir freuen uns, wenn Ihr auch in diesem Jahr wieder dabei seid!

Kinderprogramm:

Sowohl Samstag als auch Sonntag könne sich die Kinder schminken lassen, sich auf der Hüpfburg austoben oder sich Samstag um 16 Uhr von Oskar dem Clown begeistern lassen.

Freitag, 28. Juni

Das Festival der Menschlichkeit beginnt mit einem Kleinkunstabend ab 19 Uhr: Bühne frei für junge Künstler*innen aus der Region und alle, die sich trauen, sich mit ihrer Kunst zu zeigen.

Samstag, 29. Juni
  • 13 – 19 h    Villa Laurentius, „Gerne Anders“ Jugendprojekt zu Queerness begleitet das Festival und steht für Infos und Diskussionen zur  Verfügung.
  • 13:30 h     Unser Umgang mit psychischen Krankheiten
  • 15:00 h          Bernhard Immisch, Traumzeit, ein Konzert für Flöte und Didgeridoo
  • 16:00 h          Thema Flucht: Seawatch, Bleibewerk Bonn und Kolping Netzwerk für Geflüchtete
  • 18:00 h          Violalex: Solo violin performance – von Punk bis free Jazz
  • 19:00 h          Film Green Border
Sonntag, 30. Juni
  • 11:00 h      Das Elmores öffnet
  • 12:00 h      Klimakatastrophe – Expert*innen und Aktivistinnen von Extinction Rebellion
  • 14:00 h      Bodhi, der Barde
  • 15:00 h      Thema Demokratie mit der Windecker Bürgermeisterin Alexandra Gauß
  • 17:00 h      Driftwood: Reggea-Folk aus Australien und Köln zum Tanzen und Seele baumeln lassen
  • 18:00 h      Neckar Ganga im Kabelmetall direkt neben dem Elmores

Energiesparmeister 2024

Unterstütz die Schüler der Gesamtschule Windeck.

Deutschlands Schüler*innen sagen dem Klimawandel den Kampf an. Im Rahmen des Energiesparmeister-Wettbewerbs suchen co2online und das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz jedes Jahr die effizientesten, kreativsten und nachhaltigsten Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. Das beste Schulprojekt in jedem Bundesland gewinnt!

Mit ihrer App „Palettenkarussell“, die die Schüler*inn der Gesamtschule Windeck  programmierten, ermöglichen sie Privatpersonen und Unternehmen, Einwegpaletten mehrfach zu verwenden und damit Ressourcen zu sparen. Zusätzlich betreibt die Schüler*innenfirma Öko-E ein Online-Portal für nachhaltigen Tourismus (www.eco-ferien.de) und den Schulkiosk „Brainfood Bistro“. Sie vermittelt Ökostrom und -gas für die Bürgerwerke eG und kümmert sich um Streuobstwiesen, Bienenhaltung und den Verkauf von Honig und Apfelsaft.